Bibliothek - Was ist das?

Eine Bibliothek oder auch Bücherei genannt, ist eine Dienstleistungseinrichtung, in deren Zentrum publizierte Information (z.B. Lehrmaterialien) in ihren verschiedenen Formen zu finden ist. Der Begriff Bibliothek ist kein einheitlicher Begriff, er steht für eine öffentliche Einrichtung, für ein Gebäude, einen Ort, eine geordnete und benutzbare Sammlung von Büchern und anderen Medien und Informationen.

Ihre Aufgabe

Die Hauptaufgabe einer Bibliothek ist ganz klar das zusammenführen bzw. die ungestörte Kommunikation zwischen dem Leser und seinem Buch. Zum anderen eine Möglichkeit zusammen individuelles Lernen zu ermöglichen. Zu diesem Zweck sammelt die Bibliothek Informationen und stelle sie publiziert zur Verfügung.

Nutzung von Medien

Zum einen kann der Leser sich aus dem Bestand etwas leihen. Dies ist immer mit einer von der Bibliothek festgelegten Leihfrist verbunden. Die andere Möglichkeit ist die Präsenzbibliothek. Dies ist ein großer Lesesaal der gemütlich eingerichtet ist um sich dort die Bücher anzuschauen. Oftmals stehen in dem Saal zudem Computer. Weitere Nutzungsmöglichkeiten sind das (ggf. entgeltliche) Kopieren.

Finden von Medien

Während damals die Bibliotheken „Zettelkataloge“ nutzen, werden heute die Katalogdaten in Computerdatenbanken gespeichert. Um die Medien über die Kataloge suchen zu können, müssen diese erst „erschlossen“ werden, d.h. in den Katalogen verzeichnet werden. Zu der so genannten „Erschließung“ gehören das erfassen relevanter Daten der Medien, wie Angaben des Autors, Titel, Erscheinungsjahr usw. und meistens auch eine Inhaltserschließung. Eine andere Form ist die Vergabe von Schlagworten die nach bestimmten Regeln angelegt werden.

Die meisten Bibliotheken besitzen Alphabetische Kataloge. Beliebter ist aber die Suche über ein PC. Dort hat man gleich den Standort und die Ausleihbarkeit des Mediums im Blick.