Online Nachschlagewerke

Online Nachschlagewerke sind elektronische Datenbanken, die im Internet verfügbar sind und sich in der Regel besonders durch ihre Vielfalt und einer großen Anzahl an Möglichkeiten auszeichnen. Per definitionem handelt es sich bei Nachschlagewerken um alle Formen von Werken, in denen Informationen abgefragt werden können. Dazu gehören Wissenslexika ebenso wie Duden, Wörterbücher, Dictionaries, Übersetzungswerke oder Fachlexika.
Will man Online Lexika genauer beschreiben, muss man zunächst zwei grundlegende Dinge unterscheiden. Ein Unterscheidungsmerkmal ist der Aspekt der Kosten. Ist ein Lexika frei und kostenlos zugänglich oder aber ist es kostenpflichtig und setzt eine Registrierung voraus. Im Bereich der kostenpflichtigen Lexika unterscheiden sich die Arten, was wie bezahlt werden muss. Es kann durch Form von Abonnements, einmaliges Zahlen eines festen Betrages oder das Bezahlen einzelner Artikel stattfinden. Darüber hinaus gibt es noch Nachschlagewerke, die für bestimmte Personengruppen (zum Beispiel Studenten, Wissenschaftler) frei zugänglich sind, nachdem die entsprechende Institution eine Lizenz für die Nutzung erworben hat. Als zweites muss zwischen Lexika unterschieden werden, deren Einträge von einer bestimmten und begrenzten Anzahl von Autoren verfasst worden sind und die nicht geändert werden können und der Art von Lexika, bei denen die Einträge von jedem User frei verändert, ergänzt oder korrigiert werden können.
Ein großer Vorteil von Online Lexika im Gegenteil zu Nachschlagewerken in gedruckter Form, ist die einfache Verknüpfung verschiedener Einträge untereinander. Auf diese Weise können verschiedenste Texte und Einträge, die in irgendeiner Verbindung zueinander stehen, schnell und einfach abgerufen werden. Diese sogenannten Hyperlinks ermöglichen aber nicht nur die Verknüpfung von einzelnen Einträgen miteinander, sondern auch das Einbauen anderer, multimedialer Informationsformen. So sind problemlos auch Bilder, Tondokumente, Videoaufnahmen und Grafiken abrufbar und können auf diese Weise als zusätzliche Information hinzugezogen werden.
Ein weiterer Aspekt, der sich als sehr vorteilhaft auswirkt, ist die Möglichkeit schnell und ohne größeren Aufwand die Einträge zu verändern und zu aktualisieren. Im Gegensatz zu Nachschlagewerken in gedruckter Form muss nicht erst noch auf einen neue Auflage gewartet werden, sondern einzelne Artikel, Einträge oder Passagen können mühelos verändert und auf den neuesten Stand gebracht werden.
Neben den Vorteilen der Verknüpfungen einzelner Einträge untereinander und der leicht zu gewährleistenden Aktualität der Artikel, spielen auch die Zeitersparnis – es ist einfach schneller etwas im Internet zu suchen als in einem Buch nachzuschlagen – sowie die nahezu grenzen- und mühelose Verfügbarkeit von Online Lexika eine enorm wichtige Rolle für ihre Popularität. In den vergangenen Jahren haben diese Charakteristika maßgeblich dazu beigetragen, dass Online Plattformen wie wikipedia.de oder leo.org eine starke Steigerung ihrer Nachfragen genießen konnten. Wie in vielen anderen Bereichen des Wissenserwerbs, zum Beispiel im Bereich der Nachrichten, laufen die neuen, elektronischen Medien den alten, gedruckten Medien den Rang ab und ersetzen diese. Vor allem Aspekte wie Geschwindigkeit, Verfügbarkeit, Kosten und Aktualität machen Online Nachschlagewerke sehr attraktiv und benutzerfreundlich. Setzt sich der jetzige Trend weiter fort, so blüht den Online-Lexika eine rosige Zukunft, in der sie weiter an Popularität und Seriösität gewinnen werden.