Bibliothekar / Bibliothekarin

Tätigkeit:

Bibliothekare und Bibliothekarinnen beschaffen, erschließen und vermitteln Medien und Informationen und sind Ansprechpartner für die Bibliotheksbenutzer.

Bibliothekare arbeiten in Stadt-, Behörden-, Museums-, Kirchen-, Verlags-, Schul- oder wissenschaftlichen Bibliotheken sowie in den Betriebsbibliotheken größerer Firmen wie z.B. öffentliche Einrichtungen á la Staatsarchiven.

Welche Vorraussetzungen sind für den Beruf von Bedeutung?

Vorausgesetzt wird ein Schulabschluss mit Fach- oder Abitur.
Bibliothekswesen kann man an Fachhochschulen und Universitäten studieren.
Das Fach kann unter der Bezeichnung Bibliothekswesen, Bibliothek oder Bibliotheks- und Informationswissenschaft bzw. Bibliotheks- und Informationsmanagement absolviert werden. Studiengänge des Bibliothekswesens werden auch in Form von Zwei-Fach-Bachelors angeboten, wobei Bibliothekswesen, Bibliotheks- und Informationswissenschaft bzw. Bibliotheks- und Informationsmanagement mit einem weiteren Studienfach kombiniert werden.

Studieren?

Die Dauer des Studiums bis zum Bachelorabschluss beträgt mindestens 3 und höchstens 4 Jahre. Für Bibliothekare und Bibliothekarinnen ist damit häufig ein direkter Berufseinstieg möglich. Führungspositionen, spezialisierte Aufgabenstellungen oder Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung erfordern oftmals im Anschluss an den Bachelorstudiengang ein Masterstudium (Dauer: 1-2 Jahre) oder die Promotion.